search icon
Suchen
search icon search icon
close icon
Sortieren
Filtern
search icon
Suchen
search icon search icon
close icon

Lithium-Batterie für mein Boot

Torqeedo, ePropulsion, Victron Energy und Co

Beliebte Lithium-Akkus fürs Boot

Sie finden in den Kategorien ganz einfach den passenden Batterietyp und das passende Modell für Ihr Boot. „Welche Lithium-Ionen-Batterien für mein Boot gibt es?“ – Hier finden sie beinahe alle am Markt für maritime Anwendung verfügbaren Hersteller und Modelle.

Sie sind sich nicht sicher welche Lithium Batterie am besten geeignet ist? Rufen Sie uns an! Wir haben eine Auswahl von 100 verschiedenen Lithium Akkus von über 10 Herstellern.

Unterschiede der einzelnen Lithium-Zellen – Worauf muss ich achten?

Lithium-Batterien gibt es in verschiedenen Größen und Kapazitäten. Sie finden von 0,1 kWh bis hin zu 112 kWh Kapazität alle Varianten in unserem Shop. Nach oben gibt es keine Grenzen, jedoch sollte die Bootsbatterie sinnvoll konzipiert werden. Je nach Anforderung benötigen Sie in Verdrängerfahrt circa 0,5 kWh Leistung pro Tonne pro Stunde Fahrzeit, bei Gleitfahrt exponenziell mehr.

Die Batterien werden direkt mit dem Motor via Kabel verbunden. Je näher die Batterien am Motor sind, desto weniger Verluste entstehen durch Kabellängen. Bei Fragen zur Kabeldicke helfen wir gerne weiter!

Die Steuerung Ihres elektrischen Bootsmotors läuft wie Sie es kennen mittels Pinne oder Ferngas und Lenkrad. Je nach Steuerung haben Sie ein Display mit Informationen über die Geschwindigkeit, verbleibende Reichweite, aktuelle Batteriekapazität und Strom / Spannung.

Bis 1,8 kW finden Sie Elektro-Außenborder mit einer integrierten Batterie. Die Modelle sind dank Plug & Play deutlich komfortabler, flexibler und nutzerfreundlicher. Bei mehr Leistung brauchen Sie eine externe Batterie, die an den E-Antrieb angeschlossen wird. Hier empfehlen wir Ihnen je nach Anwendung beliebige Größen.

Beschreibung

Gewicht der Lithium Zellen

Je nach verwendeter Zelltechnologie oder Herstellung haben die Lithium Akkus durchaus ein unterschiedliches Gewicht. In der Regel sollte eine kWh nicht über 10 kg wiegen. Es gibt leichtere und schwerere Batterien, je nach Zelltechnologie. .

Vor allem bei Gleitbooten sollten Sie zu den leichten tendieren, bei den anderen ist das Gewicht pro kWh oft nebensächlich. Sie sollten in jedem Fall auf ein angenehmes Gewicht zum Tragen achten, wenn Sie häufig die Batterie transportieren müssen.

Preise, Marken und Zelltechnologie

Die Preise hängen von verschiedenen Faktoren ab. Grundlegend ist ein Preis pro kWh von 500 € bis 750 € vertretbar. In Einzelfällen sind auch Preise über 1.000 € pro kWh möglich, die durch spezielle Zertifikate oder Sicherheits-Technologien durchaus gerechtfertigt sind. Grundlegend sind die Qualitätszellen von Sony oder Panasonic zu empfehlen. Aber auch die Zellen von CATL, CALB oder Winston sind gut zu verwenden.

Die meisten Lithium-Ionen-Akkumulatoren werden auf Basis von Lithium-Eisenphosphat (LiFePO4) gefertigt. Je nach Batterietyp sind unterschiedliche Verbindungen in Kombination mit Yttrium oder Schwefel möglich. Generell sind die Batterien sehr sicher, weil Sie nicht brennbar sind. Außerdem haben Sie auch die längste Lebensdauer der marktüblichen Zelltechnologien

Alternativ gibt es NMC und NCA Akkus, die Cobalt enthalten. Der Vorteil dieser Akkus ist eine höhere Energiedichte. Nachteilig ist eine geringere Lebensdauer und dass sie brennbar sind. Wo geringes Gewicht wichtig ist, kann zu diesen Zellen gegriffen werden.

Ladezyklen einer Lithium Bootsbatterie

Die Ladezyklen können sehr unterschiedlich ausfallen, je nach Verarbeitung und Qualität der einzelnen Zellen. Die Ladezyklen werden in der Regel mit einem Entladungsgrad angegeben. (DoD = depth of discharge) Je tiefer die Batterien entladen werden, desto geringer sind die Ladezyklen. Bei 80% DoD halten gute Lithium-Batterien (LFP) 3000 Zyklen. Bei den meisten Batterien ergibt sich somit eine Lebensdauer von über 10 Jahren, je nach Nutzung. Batterien aus NCA oder NCM halten oft für etwas weniger Zyklen ( 500 bis 1000). Unabhängig von der Zyklenzahl unterliegen Batterien einer kalendarischen Lebensdauer, in der Regel verlieren Sie ca. 4 % pro Jahr.

Überwachung und Steuerung der Batterie mit BMS

Das BMS überwacht in der Regel den Ladezustand der Batterie. Dieser wird bei den meisten über ein kleines Display ausgegeben. Weitere wichtige Kennwerte sind Spannung, Lade- und Entladeströme und die Temperatur bei Ladung und Betrieb.

Das wichtigste beim BMS sind die Funktionen zur Sicherung der Einzelzellen. Die Funktionen sind ein Tief-Entladeschutz, Überladeschutz, die Temperaturüberwachung oder die Sicherung bei Kurzschlüssen. Ansonsten bietet das Batterie-Management-System Lastbegrenzungen, Zell-Balancing und übernimmt einen Großteil der Kommunikation.

Beschreibung

Lithium Akkus für Bootsmotoren – Welche Hersteller gibt es?

Den meisten Bootsbesitzern ist Torqeedo mit dem leuchtenden Logo in Orange ein Begriff. Torqeedo kommt vom Starnberger See aus Deutschland. Torqeedo ist Marktführer im Bereich elektrischer Bootsantriebe und hat bereits über 100.000 Elektromotoren in der ganzen Welt ausgeliefert. Torqeedo bietet auch die passenden Bootsbatterien an.

Im Freizeitbereich sind die Batterie-Modelle zu den passenden Motoren sehr beliebt. Torqeedo, ePropulsion, Aquamot, RiPower oder edyn bieten eigene Batteriepakete an. Gerade die neusten Batterie-Modelle von ePropulsion bieten die besten Voraussetzungen mit einem unschlagbaren Preis-Leistungs-Verhältnis.

Anwendung der Lithium-Batterien

Grundlegend empfehlen wir soweit sinnvoll immer ein Komplettpaket eines Herstellers um Nebenkosten zu sparen und die Funktionalität zu sichern. Einige E-Motoren haben jedoch keine eigenen Batterien, da quasi alle Batterien mit dem Motor kombiniert werden können.

Sofern Sie Ihr Boot als Vermieter oder in der Industrie für gewerbliche Zwecke nutzen, empfehlen wir Ihnen speziell darauf ausgelegte Batterien aus dem Premium-Segment. Aentron bietet eine spezielle Zertifizierung und ist hier einer der einzigen Zulieferer. Oft werden diese in Kombination mit Kräutler in Schiffen verbaut.

Gleiches gilt für höhere Fahrzeiten (50+) pro Jahr. Ideal eignen sich dafür die Lithium-Zellen von Ansonsten ist auch Victron Energy ein Hersteller mit sehr hochwertigen Komponenten. Hier empfiehlt sich zu den Ladegeräten der Marktführer auch die passende Batterie zu nutzen.

Vor- und Nachteile von Lithium gegenüber AGM

Ein großer Vorteil liegt in der Entladetiefe und der somit pro kWh nutzbaren Kapazität. Lithium-Batterien können meist bis 95% entladen werden. AGM-Batterien werden je nach Technologie schon ab 50% Entladung beschädigt und sollten nicht tief entladen werden.

Außerdem wiegt eine Lithium-Batterie nur ein Drittel einer AGM-Batterie. Zudem haben Lithium Batterien mit bis zu 3000 Zyklen im Vergleich zu AGM Batterien mit meist 750 Zyklen eine höhere Lebensdauer. LiFePO4-Batterien können außerdem schnell geladen und entladen werden, ohne dass sich die Performance verschlechtert. Der einzige Nachteil ist ein höherer Preis, der deutlich höher ist. Unterm Strich liegen die Vorteile klar bei der Lithium-Batterie, insbesondere wenn man die Lebensdauer mit einbezieht.

Unsere Empfehlung sind daher Lithium-Batterien, AGM Batterien könnten für die gelegentliche Nutzung jedoch aus Kostensicht sinnvoller sein.

Sprechen Sie uns an – wir schauen uns gemeinsam Ihren Bedinungen an und finden das perfekte Gesamtsystem!

Beschreibung

Installation einer Lithium Ionen Batterie

Je nach dem wie fit Sie im Umgang mit Batterien sind, empfehlen wir Ihnen fertige Lösungen oder zumindest einzelne Komponenten. Fertige Systeme sind in der Regel via Plug & Play einfach zu verbinden. Sie können jedoch ein paar Euro sparen, wenn Sie die Verkabelung selbst übernehmen oder keinen Schutzstecker nutzen, sondern die Pole direkt mit dem Kabel verbinden.

Im Hochvolt-Bereich bei Motoren ab 15 kW muss die Installation zwangsläufig von einem Elektro-Meister vorgenommen werden. Sofern möglich, empfehlen wir eher Motoren im Niederspannungs-Bereich. Das vereinfacht auch den Anschluss der Bordelektrik und erhöht die Sicherheit.

Verwendung von Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten und unsere Website ständig zu verbessern. Hierzu sammeln wir Informationen über die Nutzung unserer Website. Mit Klick auf den Button „Zustimmen“ erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Für weitere Information über die Nutzung von Cookies oder Änderungen Ihrer Einstellungen klicken Sie bitte auf „Cookies verwalten“. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie .