close icon

Ahoi!

10 Dinge, die Sie beim Kauf eines elektrischen Bootsmotors beachten sollten

Welche Dinge sind bei der Auswahl eines Elektromotors wichtig?

Wir geben Ihnen einen kurzen Überblick über die Wahl des passenden Elektromotors für Ihr Boot. Je nach Boot, Motortyp und gewünschter Fahrzeit sind viele verschiedene Aspekte zu beachten. Elektromotor ist nicht gleich Elektromotor. Außerdem ist nicht jedes Boot gleich. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen! Schreiben Sie uns gern Ihre Fragen und Anregungen zum Artikel.

  • Gibt es einen persönlichen Ansprechpartner?
  • Wird eine professionelle Beratung für sie durchgeführt?
  • Werden Leistung und Batteriekapazität optimal auf Ihr Boot ausgelegt?
  • Hat Ihr Ansprechpartner einen neutralen Überblick über alle 400+ Motoren?
  • Bekommen Sie verschiedene Alternativen mehrerer Hersteller angeboten?
  • Sind die Produkte für Sie gut vergleichbar?
  • Ist eine individuelle Lösung für Sie möglich?
  • Sind Einbau und Service gewährleistet?
  • Gibt es umfangreiche Informationen und Hinweise?
  • Sind Garantie und Ersatzteile verfügbar?
  • Zusatz
  • Fazit

Disclaimer: Natürlich sind nicht alle Aspekte immer für jeden Bootsfahrer wichtig. Einige Punkte sind für Sie zwingend erforderlich und manche brauchen Sie gar nicht. In dem Artikel geht es um die Punkte, die uns bei der Suche nach dem perfekten E-Motor für unser eigenes Boot aufgefallen sind. In einigen Punkten wurden wir ziemlich enttäuscht und wollen anderen Bootsfahrer daher helfen.

1. Gibt es einen persönlichen Ansprechpartner?

Sich selbst in das Thema elektrischer Bootsantriebe einarbeiten dauert aus eigener Erfahrung sehr lange. Für die Basics sollten Sie mindestens ein paar Tage einplanen und selbstverständlich ein bisschen technisches Know-how zu Motoren und Booten mitbringen. Wenn Sie die Zeit und die Muße haben, macht es Ihnen vielleicht sogar Spaß und Sie können noch einiges lernen.

Als wir nach einem E-Motor gesucht haben, wollten wir eigentlich nur wissen welchen E-Motor mit welcher Batterie und Ladegerät wir nehmen können. Fertig. Am liebsten hätten wir das bei Amazon oder Check24 oder einem digitalen Berater innerhalb weniger Minuten hinter uns gebracht. Unser Ziel war einfach ein lautloser, sauberer und effizienter E-Motor.

Die erste Frage die sich stellen sollten: Wollen Sie gemeinsam mit einem persönlichen Ansprechpartner Ihre Anforderungen an den Elektromotor für Ihr Boot besprechen oder sich selbst in die Thematik einlesen? Wir hätten uns klar für den persönlichen Ansprechpartner entschieden, da wir selbst viel zu wenig Erfahrung mit Bootsmotoren hatten.

Zuerst haben wir in vielen Online-Shops Elektromotoren gesehen und die erste Herausforderung war die Erreichbarkeit und das geeignete Medium. Einige bieten keine telefonische Beratung an und sind nur per E-Mail erreichbar. Im persönlichen Gespräch lässt sich viel besser feststellen welcher Motor wirklich am besten passt, daher vielen einige Shops aus der Auswahl raus.

Nicht nur die Shops, sondern auch einige Hersteller sind per Mail oder Telefon kaum zu erreichen gewesen oder haben auf Mails nicht geantwortet.

Tipp 1: Verschaffen Sie sich einen Eindruck, ob Ihr Ansprechpartner gut zu erreichen ist.

greenboatsolutions: Wir legen viel Wert auf eine persönlichen Ansprechpartner und sind daher 24/7 für Sie erreichbar. Sie können uns per Mail, Telefon, Rückrufwunsch oder auch persönlich auf Messen ansprechen. Bei Bedarf kommen wir natürlich auch vor Ort vorbei, um uns ein besseres Bild zu machen. Außerdem können Sie bei uns alle Details zu elektrischen Bootsmotoren erfahren und sogar selbst in unserer digitalen Beratung die passende Lösung finden.

2. Wird eine professionelle Beratung für Sie durchgeführt?

Auf unserem Weg zum ersten E-Motor haben wir uns von 10 verschiedenen Firmen beraten lassen und hatten am Ende 11 Meinungen. Wir mussten aus den unterschiedlichen Aspekten die goldene Mitte finden. Gar nicht so leicht.

Was zeichnet eine hochwertige Beratung aus? Wir dachten, dass das gar nicht so schwer sein kann. Alle E-Motoren sind ähnlich und wir müssen nur die Leistung herausfinden. Es spielen jedoch viel mehr Faktoren eine Rolle: Bootstyp, Gewicht, Länge, Salz- oder Süßwasser, Strömungsgeschwindigkeit, Fahrzeit, Häufigkeit und die Art des Motors und noch einige mehr.

Hätten wir direkt nach der ersten Beratung direkt den vorgeschlagen Bootsmotor gekauft, wären wir vermutlich sehr enttäuscht gewesen. Bei einigen Beratungen hat nicht einmal die Dimensionierung unserer Anforderungen gestimmt. Zumal die Beratungen meist nicht in dem Detailgrad durchgeführt werden. Oft werden drei bis vier Fragen gestellt und dann nur noch von irgendwelchen Produkten erzählt.

Tipp 2: Achten Sie darauf, wie gut die Bedarfsanalyse durchgeführt wird und wie gut Ihr Ansprechpartner zuhört.

greenboatsolutions: Wir wollten einen neuen Beratungs-Standard entwickeln und diesen frei zur Verfügung stellen und alle Aspekte bestmöglich berücksichtigen. Wir arbeiten stetig daran diesen zu verbessern und digital und persönlich abzubilden. In unserem digitalen Beratungstool finden Sie alle relevanten Punkte und Beschreibungen, warum die für Sie wichtig sein kann und was es zu beachten gibt.

3. Werden Leistung und Batteriekapazität optimal auf Ihr Boot ausgelegt?

Die wichtigsten Aspekte der Beratung umfassen die Leistung des Motors und die Batteriekapazität. Gerade die Größe der Batterie hat auch einen großen Einfluss auf den Gesamtpreis des Paketes. Wir berechnen die Leistung anhand des Gewichts, des Bootstyps und des Einsatzgebietes. Die Batteriekapazität bestimmt sich dann anhand des Motors und der gewünschten Fahrzeit.

Auch hier gab es bei den Beratungen der Hersteller oder Händler oft unterschiedliche Werte. Einige hätten uns für das 3 Tonnen Hausboot mit einem 3 kW Motor losfahren lassen. Am Ende haben wir uns für eine bessere Manövrierfähigkeit und einen 6 kW Motor entschieden.

Es ging auch anders: einige Hersteller haben, ohne mit der Wimper zu zucken, einen Motor mit 11 oder 15 kW ins Spiel gebracht. Unserer Meinung nach völlig überdimensioniert, zumal wir mit dem Boot auch nicht auf dem Rhein bei größerer Strömung fahren wollten.

Auch bei der Fahrzeit und somit der Größe der Batterie gab es einige Abweichungen, die natürlich auch durch den Motor bedingt waren. Manchmal kann es sich lohnen noch ein zweites Angebot in Betracht zu ziehen. Was Sie bedenken sollten ist, dass die Ansprechpartner oft einfach mehr Gewinn erwirtschaften wollen, indem Sie mehr oder größere Antriebe verkaufen. Tipp 3: Informieren Sie sich bei mehreren oder nutzen Sie ein unabhängiges Tool wie unsere digitale Beratung.

greenboatsolutions: Unser modernes und digitales Beratungstool liefert passende Informationen und Komplettpakete. Die Beratung ist gleichwertig oder besser als die vieler Anbieter. Aktuell arbeiten wir daran aus dem Tool einen DIN-Standard im Rahmen eines DIN-Connect Wettbewerbes zu machen.

4. Hat Ihr Ansprechpartner einen neutralen Überblick über alle 400+ Motoren?

Sie haben jetzt einen guten Überblick wie viel Leistung Sie brauchen und welche Batterie(-kapazität) für Ihre Fahrweise eignet. Perfekt! Weiter geht es indem Sie die einzelnen Hersteller oder Anbieter raussuchen und die Motoren und Batterien ansehen.

Leichter gesagt als getan. Es gibt mehr als 400 verschieden E-Bootsmotoren. Das mussten wir auch feststellen und aus der Recherche wurden mehrere Tage. Ehrlich gesagt haben wir keinen Ansprechpartner gefunden, der jeden Anbieter auf dem Markt kennt und einschätzen kann, welche Motoren wie gut funktionieren.

Auf unseren Seiten zu den einzelnen Motoren finden Sie alle uns zur Verfügung stehenden Informationen. Sie können sich umfangreich informieren und langfristig werden wir Ihnen hier auch noch Videos, Kundenbewertungen und Daten aus Testreihen zur Verfügung stellen. Es liegt noch viel Arbeit vor uns und wir freuen uns über jede Unterstützung.

Tipp 4: Nehmen Sie sich Zeit um einen Einblick über die Vielzahl der Motoren zu erhalten und diese zu vergleichen.

greenboatsolutions: Unser Ziel ist es alle über 400 Motoren von mehr als 20 Herstellern auf unserer Plattform zu vereinen und somit eine transparente Vergleichsmöglichkeit zu bieten. Interessenten für elektrische Bootsmotoren können sich kostenfrei alle Informationen einholen, Preise vergleichen und direkt den passenden Ansprechpartner finden. Wir arbeiten daran dieses Angebot für Sie weiter zu verbessern.

5. Bekommen Sie verschiedene Alternativen mehrerer Hersteller angeboten?

Die Hersteller beraten natürlich nur zu ihren eigenen Motoren und die meisten Shops oder Händler führen meist nur zwei bis drei verschiedene Hersteller von Elektromotoren. Damit ist grundlegend auch das meiste abgedeckt.

Es gibt jedoch über 20 Hersteller und wir haben selbst bemerkt, dass es durchaus noch weitere, mitunter hochwertigere Motoren gibt. Außerdem konnten wir somit einiges an Geld beim Kauf sparen!

Was hätte uns damals geholfen? Wir hätten uns einen Ansprechpartner gewünscht, der uns die ganze Recherche übernimmt und Angebote für egal welchen Motor von egal welchem Hersteller heraussucht. Wir sind Sparfüchse und hätten ungern etwas für eine Beratung bezahlt. Wir hätten uns eine Win-Win-Situation gewünscht, bei dem der Verkäufer eine perfekte Beratung liefert und gleichzeitig nicht mehr kostet als der Hersteller.

Tipp 5: Nehmen Sie unseren kostenfreien Service in Anspruch.

greenboatsolutions: Wir kümmern uns für Sie darum, dass die Hersteller Ihnen ein individuelles Angebot erstellen, ganz ohne Mehraufwand oder Kosten für Sie. Wir erhalten im Gegenzug eine kleine Provision von unserem Kooperationspartner. Der Preis für Sie ist derselbe.

6. Gibt es umfangreiche Informationen und Hinweise?

Infos und Hinweise. Bei einigen Herstellern ist das gar nicht so leicht neben den technischen Daten noch Informationen zu den Produkten zu finden. Die eigenen Produkte sind einem bekannt, gerade für Einsteiger wie uns vor einiger Zeit hat es daher an Informationen gefehlt. Infos, Berichte von Kunden oder Beispiele, wie das System in der Praxis aussieht.

Nicht alles was glänzt ist Gold. Neben wenig Informationen lassen auch die Darstellung von Vor- und Nachteilen zu wünschen übrig. Auf der Suche nach dem perfekten E-Motor ist uns nicht einmal(!) aufgefallen, dass etwas Negatives über einzelne Motoren berichtet wurde. Wir hätten uns eine Art Check24 gewünscht, wo neben den Vorteilen auch klar sichtbar wird, was es zu beachten gibt und wo manche Modelle schlechter abschneiden.

Tipp 6: Lesen Sie sich unsere umfangreichen Produktseiten durch!

greenboatsolutions: Wir bleiben einer neutralen Darstellung von Vor- und Nachteilen treu und wollen auch Aspekte kommunizieren, die aus unserer Sicht nicht optimal sind. Bald kommen noch weitere Informationen und Download-Möglichkeiten auf die einzelnen Seiten, damit Sie sich bei Interesse noch detaillierter informieren können.

7. Sind die Produkte für Sie gut vergleichbar?

Elektrische Bootsantriebe sind ehrlich gesagt recht schwer zu vergleichen. Die Motoren und Batterien sehen von außen gleich aus. Wirklich beurteilen welche Produkte besser oder schlechter sind als andere ist sehr schwierig.

Im ersten Schritt arbeiten wir daran die Zahlen, Daten und Fakten der Motoren für Sie übersichtlich gegenüberzustellen, um einen Vergleich möglich zu machen. Gehen Sie dafür einfach die Eingaben ein und wählen Sie die Komplettpakete aus, die für Sie infrage kommen. Alternativ sind auch alle Produkte im Shop miteinander vergleichbar.

In einer persönlichen Beratung ist das ebenfalls nicht so einfach, jedenfalls ohne etwas visuelle Unterstützung. Einige Hersteller bieten Probefahrten an oder schicken an größere Kunden auch Modelle zum Testen. Je nach Größe des Motors sollten Sie dies auf jeden Fall in Betracht ziehen.

Tipp 7 Gehen Sie auf Bootsmessen und schauen Sie sich die Produkte live an, meist gibt es dort Möglichkeiten zu testen.

greenboatsolutions: Mittelfristig wollen wir alle Motoren in Videos auf YouTube reviewen und miteinander vergleichen. Für uns wäre es viel Wert gewesen die Motoren mal in Aktion zu sehen und zu sehen wie jemand damit auf dem Boot umgeht.

8. Ist eine individuelle Lösung für Sie möglich?

Jedes Boot ist eine Sache für sich, einen einheitlichen Standard gibt es nicht. Wir waren selbst nicht in der Situation, dass wir eine ganz individuelle Lösung gebraucht haben. Uns erreichen viele Anfragen oder Bootsbesitzer auf einer Messe, die von der Größe bis hin zur Spannung des Systems Sonderwünsche oder eigene Vorstellungen haben.

Hier trennt sich die Spreu von Weizen. Es gibt Hersteller, die sich darauf konzentrieren Produkte auf den Markt zu bringen, die für eine Große Zahl an Nutzer spannend sind. Für diese Spezialfälle gibt es jedoch nur deutlich weniger Ansprechpartner.

Für individuelle Anforderungen haben wir einige spezielle Ansprechpartner, die von der Wicklung des Motors bis hin zu Sonderanfertigungen für die Berufsschifffahrt alle Bereiche abdecken können. Besonderheiten für Ihr Boot sind definitiv kein Hindernis auf dem Weg zu sauberen und nachhaltigen Elektromotoren.

Tipp 8: Schreiben Sie uns eine Nachricht oder rufen Sie uns an, wenn Sie spezielle Vorstellungen haben.

Ihr Boot. Unser Antrieb.: Das ist unser Motto und wir versuchen alles möglich zu machen. Wir haben bereits sehr viele Kontakte gesammelt und können einschätzen, welche Partner für welche Projekte geeignet sind und wollen dies langfristig weiter ausbauen.

9. Sind Einbau und Service des Bootsmotors möglich?

Der perfekte Motor ist gefunden, egal ob individuelle Lösung oder ein Motor der bekannten Hersteller. Wie geht es weiter? Wer kümmert sich um den Einbau des E-Antriebes? Bei Außenbordmotoren ist das bis zu einer bestimmten Größe eine entspannte Sache. Die Montage am Heck ist total unkompliziert und geht einfach von Hand.

Was passiert bei größeren Systemen? Am einfachsten ist es, wenn Sie bereits einen Bootsbauer oder Ansprechpartner vor Ort haben. Viele haben für solche Umbauten jedoch keinen festen Partner. Sie sollten in jedem Fall frühzeitig anfangen einen Spezialisten für den Einbau zu finden. Die Nachfrage ist hoch und das Angebot recht gering und das wird in den kommenden Jahren nicht einfacher.

Um Angebot und Nachfrage zusammen zu bringen wollen wir eine Karte mit Servicepartnern erstellen, um schnellstmöglich einen Service-Partner. Einige Hersteller wie RiPower bieten den Einbau aus eigener Hand, andere verkaufen lediglich die Motoren. Bei Ideen und Anregungen können Sie uns gern schreiben.

Glücklicher Weise braucht ein E-Motor neben dem Einbau nur sehr wenig Service, da die Motoren in der Regel wartungsfrei sind. Je nach Haltbarkeit der Batterien sollten diese gegebenenfalls überprüft werden. Für Sie sparen die wartungsfreien E-Motoren in jedem Fall Zeit und Geld.

Tipp 9: Fangen Sie frühzeitig an einen Anbieter für den Einbau zu suchen.

greenboatsolutions: Für uns ist es nicht leicht dem Einbau und Service gerecht zu werden. Wir sind vielmehr ein unabhängiger Vermittler, der alle Bootsbesitzer zu elektrischen Antrieben beraten will. Ohne Einbau geht es jedoch nicht, daher arbeiten wir hier mit Partnern zusammen und leiten diese Aufträge direkt weiter. Gern suchen wir auch noch Partnern bei Ihnen vor Ort.

10. Sind Garantie und Ersatzteile verfügbar?

Der Elektromotor läuft und läuft und läuft. Doch was passiert, wenn Sie mal Ersatzteile benötigen? Ein gebrochener Propeller nach dem Auflaufen auf Grund kann schnell passieren. Sehr viele Hersteller gibt es bereits seit vielen Jahren und diese bieten entsprechende Ersatzteile an. In der Regel ist ein regionaler Händler gar nicht so wichtig, die Teile kommen ohnehin per Post direkt zu Ihnen.

Ähnlich verhält es sich in einem Garantiefall bei kleineren Bootsmotoren. Der Motor wird zurückgeschickt und repariert oder Sie bekommen ein neues Exemplar zugeschickt. Bei größeren Einbauten ist es regionaler Ansprechpartner empfehlenswert, die meisten Hersteller leisten jedoch Deutschlandweit über ein breites Service-Netz alle Dienstleistungen.

Die Garantie sieht bei allen Herstellern recht ähnlich aus. In der Regel zwei Jahre Gewährleistung für private Nutzer und ein Jahr im gewerblichen Bereich. Von einigen Herstellern wie FMT haben wir gehört, dass es bisher noch keine(!) Rückläufer gab. Andere wie RiPower bieten sogar die Option auf eine Garantie von 5(!) Jahren.

Das sind unserer Meinung nach Service-Versprechen, die den Unterschied machen. Es muss nicht immer das günstige Modell sein, sondern gerade bei meinem Boot eine hohe Qualität vorweisen. Generell denken wir, dass Ersatzteile auch bei neuen Firmen oder Modellen langfristig kein Problem darstellen, da sich die Branche extrem gut entwickelt.

Tipp 10: Achten Sie nicht nur auf den Preis bei der Auswahl des passenden Systems und haben Sie Service und Garantie im Blick!

greenboatsolutions: Wir beraten Sie gern bei der Wahl des passenden Antriebes und beantworten Ihre Frage zu Garantie oder Ersatzteilen.

Fazit

nach oben

contact icon Haben Sie Fragen?

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzrichtlinie .